Zurück zur Übersicht

CATI-Interviews in der Pandemie: telefonieren und simultan am Screen

Die Corona-Pandemie stellt Studios zur Datenerhebung vor erhebliche Herausforderungen. Forschungsbudgets wurden heruntergefahren, Projekte auf unbestimmte Zeit verschoben oder sogar ersatzlos storniert.  Marktforschende fragen sich, was überhaupt noch unter welchen Bedingungen und zu welchen Konditionen evaluiert, erhoben und analysiert werden kann. Die Infektionswellen mahnen und verpflichten uns zu räumlicher Distanz. Face-to-face-Forschung und -Interviews, insbesondere in Teststudios sind unter diesen Bedingungen kaum realisierbar oder gänzlich unmöglich geworden. Hinzu kommt der Kostendruck, den auch CATI-Studios in diesen Zeiten…

Namenstest mit Concept Impact Mapping

Klassische Namens- und Konzepttests führen oft zu oberflächlichen und undifferenzierten Ergebnissen. Nicht selten geben die Befragten auf den Ratingskalen ähnliche Bewertungen für die vorgelegten Konzeptvarianten ab. Oft noch schwerwiegender wirken Urteilsfehler, aufgrund derer insbesondere diejenigen Varianten gut abschneiden, die potenziellen Kunden – durch Konkurrenzprodukte – bekannt erscheinen (Halo-Effekt). Genau deshalb hat IfaD das Concept Impact Mapping (CIM) entwickelt. Attraktivität und Einzigartigkeit CIM kombiniert die Betrachtung der zwei relevanten Dimensionen der Markenwirkung. Es misst die intuitive…

Verwende kein Conjoint

Conjoint ist nicht gleich Conjoint. Deshalb gibt es auch für jede Fragestellung das passende Verfahren. Doch egal, ob einfach oder komplex – mit der richtigen Beratung schon vor dem Studienstart sind Sie gut beraten. Der Data Science Service von IfaD denkt an alles und berät Sie mit geballter Kompetenz – schon vor dem Auftrag. Und bietet verlässliche Antworten auf Ihre Fragen. Welches ist das richtige Conjoint für meine Zweck? Wie baut man ein Conjoint auf?…

KUZU - Kundenzufriedenheit: vom NPS zur Treiberklassifikation

KUZU – vom NPS zur Treiberklassifikation

  Wer seine Kunden nach ihrer Zufriedenheit fragt, möchte oft auch wissen, weshalb oder womit sie im Einzelnen (un-)zufrieden sind. Mit einem schnellen Feedback erhalten Sie zwar einen Überblick beispielsweise über die durchschnittliche Weiterempfehlungsbereitschaft, doch um die treibenden Kräfte zu identifizieren und regelbar zu machen, braucht es mehr. Aber es geht.   NPS  – und dann? Eine sehr reduzierte Form stellt die Frage nach der Weiterempfehlungsbereitschaft und eine offene Nachfrage zur Urteilsbegründung dar. Aus der…

Mit Conjoint bringen Sie Ihr Innovationsmarketing voran

Innovationsmarketing mit Conjoint

Eine erfolgreiche Innovation braucht das passende Marketing – und das Marketing braucht Innovation für den Produkterfolg. Beim Innovationsmarketing geht es nicht nur um die Vermarktung neuer Produkte, sondern auch um die Erforschung der – aktuellen und zukünftigen – Kundenbedürfnisse, mögliche Marktpotentiale und Konzept- und Prototypentests mit Kunden. Produkte und Dienstleistungen müssen marktgerecht und auf den Kundennutzen ausgerichtet gestaltet werden.  Typische Fragen, denen sich Marktforschung und Innovationsmarketing gegenüber stehen, sind beispielsweise: Welche Produktmerkmale sind für den…

So wählen Sie das richtige Conjoint-Verfahren

Das richtige Conjoint-Verfahren

Sie möchten; Ihre Produkte oder Dienstleistungen marktgerecht und auf den Kundennutzen ausgerichtet gestalten? Dann sollten Sie in Erfahrung bringen, welche Produktmerkmale für den Kunden kaufentscheidend sind, wo möglichen Kaufschwellen liegen und wo der optimale Preis liegt. Denn diese Informationen helfen Ihnen dabei, die Produktkonfiguration mit den besten Marktchancen zu identifizieren – eine fundierte Entscheidungshilfe für Management und Innovationsmarketing. Dem kundenindividuellen Nutzen können Sie am besten über eine Primärerhebung ermitteln, der die Produktmerkmale und deren Ausprägungen…

Blickverlauf und Aufmerksamkeit: Mousetracking oder Online Eye Tracking?

Wenn es darum geht, die Aufmerksamkeitsleistung von Verpackungen, Anzeigen, Plakaten etc. zu testen, nutzt die Marktforschung gerne das Mousetracking. Dieses Aufzeichnungsverfahren birgt jedoch qualitative Schwächen. Lesen Sie hier, welche Alternativen es zum Mousetracking gibt. Das Mousetracking, also die Mauszeiger-Beobachtung bezeichnet die Aufzeichnung von Mausbewegungen durch einen Anwender an einem Computer. Die gewonnenen Informationen können zum Beispiel dazu genutzt werden, den Aufbau von Webseiten zu optimieren. In der Marktforschung kann dieses Aufzeichnungsverfahren dazu verwendet werden, Teilnehmern an…

Whitepaper – Paper Pencil-Projektmanagement

  Paper-Pencil-Projekte in Online-Zeiten „Wir haben längst das papierlose Büro, …, bei uns wird nicht mehr mit dem Kuli oder gar Füller geschrieben (außer Weihnachtspostkarten), wir sind online – seit Jahren!“ „Ja nee is klar, irgendwie!“ Gleichwohl, manchmal muss es eben doch Paper-Pencil sein: schriftliche Befragungen machten 2016 rund 7 % aller quantitativen Studien in Deutschland aus (Quelle: statista). Das entspricht mehreren Millionen Fragebögen, die jährlich handschriftlich ausgefüllt werden. Beispielhafte Einsatzgebiete sind Mitarbeiterbefragungen, Gäste- und…

Das Beste von der Befragungssoftware CIS ist laut marktforschung.de Image-Studie 2018: die Weiterempfehlungsbereitschaft (NPS) die Serviceorientierung, Innovation & Kreativität, das Preis-Leistungs-Verhältnis und der Funktionsumfang.

IFAD SURVEY SERVICES: BESTES FÜR DIE MARKTFORSCHUNG

Ganz gleich, welche Aufgabe es gibt – der IfaD Survey Service ist bereit dafür. Und für noch viel mehr. Seine Leistungen verändern deine Arbeit, denn die eingesetzten Tools sind unglaublich nützlich, um auch komplexeste Herausforderungen zu meistern. Marktforschung mit mehr Power. Jetzt wird Marktforschung Realität, die du dir ohne unsere Lösungen niemals vorstellen konntest. Wir zeigen dir, wie du deine Fragen auf neue Art stellen kannst, zum Beispiel mit den unglaublich vielfältigen animativen Modulen. Die…

Datenschutz bei Mitarbeiterbefragungen

Befragung ist nicht gleich Befragung. So ist ein spontanes Meinungsbild über bekannte und verwendete Markenprodukte schnell einmal eingeholt. Das gilt jedoch nicht gleichermaßen für alle Umfragethemen. Spätestens beim Thema „Mitarbeiterbefragung“ steigt die Sensibilität bei allen Stakeholdern. Kein Wunder, denn hier geht es darum, dass Menschen ihre Einstellungen, Erwartungen und Bedürfnisse, aber auch Sorgen, Kritik und Unzufriedenheiten hinsichtlich ihres Arbeitgebers, ihrer Kollegen, ihrer Vorgesetzten etc.  preisgeben – und dies in vollstrukturierten „Formularen“ wie Paper-Pencil-, Computer- oder…

Data Sciences brauchen Consulting

„Data Science … bezeichnet generell die Extraktion von Wissen aus Daten. Der Studiengang Data Science verwendet Techniken und Theorien aus den Fächern Mathematik, Statistik und Informationstechnologie, einschließlich der Signalverarbeitung, verwendet Wahrscheinlichkeitsmodelle, des maschinellen Lernens, des statistischen Lernens, der Computerprogrammierung, der Datentechnik, der Mustererkennung, der Prognostik, der Modellierung von Unsicherheiten und der Datenlagerung.“ (Wikipedia) Bei der Anwendung von Verfahren der Data Sciences handelt es sich in der Regel um komplexe Vorgänge, für die ein ausgeprägtes Fachwissen…

Clustern – Der Clou von 2/Clu

Bei der Analyse quantitativer Daten möchte man die Ergebnisse in der Regel nicht nur in der Totalen interpretieren, sondern auch für in sich homogene Gruppen. Solche Teilgruppen lassen sich ohne weiteren analytischen Aufwand Adhoc definieren, etwa über soziodemographische Variablen wie Alter, Geschlecht, Einkommen, Kundengruppe wie Gelegenheitskunden, Stammkunden, Nichtkunden etc. Wenn aber Personen, die eine annähernd einheitliche Meinung zum Ziel haben, in möglichst homogene Untergruppen oder Cluster eingeteilt werden sollen, ist eine Clusteranalyse gefragt. Die anerkannten…

Bestes von CIS: Videos im Online Fragebogen

Bestimmt standen Sie schon einmal vor der Aufgabe, ein Video in einen Online-Fragebogen einzubinden. Nichts einfacher als das, glauben Sie? Mit einem simplen Tool waren Sie vielleicht schnell am Ziel. Aber die Tücken liegen wie so oft im Detail: Nicht jedes Device kann mp4-Dateien abspielen. Manche Tools geben das Video im geräteeigenen Player wieder – damit gibt der Fragebogen aber die Wiedergabekontrolle ab. Wiedergabe ohne Responsive Design zeigt die Inhalte zu klein oder unvollständig. Teilnehmer…

Systematik der Multivariaten Verfahren und Präferenzanalysen

Es gibt heute eine ganze Reihe mathematisch-analytischer Verfahren auf dem Markt, die sich für viele Fragstellungen in Marktforschung und Marketing eignen. IfaD ist seit über 30 Jahren Spezialist auf diesem Gebiet und Marktführer im Bereich der Conjoints. Hier ein Ansatz, die Verfahren einer Ordnung zuzuführen. Multivariate Verfahren Die multivariaten Verfahren analysieren die gegenseitigen Beziehungen zwischen mindestens zwei Variablen. Sie ermöglichen daher aussagekräftigere Berechnungen im Vergleich zu uni- oder bivariaten Analyseverfahren. Mit Hilfe der multivariaten Datenanalyse…

Tool zur Messung der emotionalen Wirkung von Radiospots

Radio ist die Nummer 1 In punkto Reichweite und Nutzung ist Radio unangefochtene Nummer 1. Wochentags schalten rund 78% der deutschsprachigen Bevölkerung (ab 10 Jahre) ihr Radio ein und bleiben 4 Stunden dran (79% ab 14 Jahre) (ma 2017 Radio). Es gibt viele gute Gründe für Radiowerbung. Die Radiozentrale bringt die Vorteile dieses Mediums auf den Punkt: viele Hörer überall dabei wird vor dem Einkaufen gehört pusht den Abverkauf hat treue Fans geht ins Ohr…

Qualitätssicherung von Daten in der Marktforschung

Damit am Ende des Marktforschungsprozesses valide und vor allem operationale Fazits und Ableitungen formuliert werden können, ist die Sicherung der Datenqualität von entscheidender Bedeutung. Die Qualität von Befragungsdaten kann grundsätzlich auf zwei Ebenen geprüft und sichergestellt werden. durch technische Vorkehrungen und Prüfungen bei der Erhebung oder Erfassung durch nachträgliche Plausibilitätsprüfung der erhobenen Daten. In Abhängigkeit von der Form der Datenerhebung (paper & pencil, Online, CAPI, CATI), sowie projektspezifischer Unterschiede und individueller Kundenwünsche erfordert jedes Projekt…

Data Mining: was IfaD für Sie tun kann

Mit Data Mining-Methoden können wir heute Aufgabenstellungen lösen, bei denen traditionelle Verfahren an ihre Grenzen stoßen. Wir bieten Ihnen immer die optimale Lösung und die neuesten Algorithmen für ihre Data Mining Modelle. Dabei bringen wir über 30 Jahre Erfahrung in der Anwendung statistischer Analyseverfahren ein. Und bieten Ihnen kompetente Unterstützung bei standardisierten und komplexen Aufgabenstellungen. Sie profitieren von einem breit aufgestellten Beraterteam mit Wurzeln in unterschiedlichen Fachbereichen wie Physik, Neurowissenschaften, Informatik, Mathematik, Psychologie, Soziologie und…

Data Mining: vielfältige Fragestellungen

Bei Data Mining Anwendungen denkt man gewöhnlich an diffuse Ansätze, aus bestehenden Kundendaten „alles Mögliche“ rauszuholen. Konkreter und systematischer liest sich, was IfaD über beispielhafte, keinesfalls vollständige Fragestellungen schreibt, für die Data Mining Methoden geeignet erscheinen. Produktoptimierung: Sie möchten eine neue Produktidee oder Hinweise für die Optimierung eines bestehenden Produktes aus den Kommentaren und Bewertungen eines Blogs extrahieren? Zielgruppen-Erweiterung: Sie haben ein gutes Produkt und möchten Ihre Marketing-Maßnahmen auf eine neue, zusätzliche Zielgruppe ausrichten? Marketing-Mix: Sie…

Data Mining und Marktforschung

Data Mining und Marktforschung sind keine Konkurrenten. Richtig eingesetzt, können sich die Instrumente ganz hervorragend ergänzen. Wir haben hierfür Ansätze und Wege geschaffen, die eine solche Symbiose möglich macht und unterstützt. Es stehen zwei Datenquellen zu Verfügung. Solche aus dem CRM und anderen Quellen und solche, die zielgerichtet zur Beantwortung einer Fragestellung erhoben werden, wie dies typischerweise bei Befragungen der Markt- und Meinungsforschung geschieht (Primär-Marktforschung). Dabei können Einstellungen, Bewertungen, Motivationen, Absichten und Gefühle erfasst werden,…

TURF-Analysen in bisher unbekannten Geschwindigkeits-Dimensionen

Optimale Produktkombinationen mit TURF ermitteln TURF bedeutet Total Unduplicated Reach and Frequency. Genau das liefert die Analyse dem Marketing. Im Allgemeinen geht es darum, aus einer Reihe von Angeboten diejenigen herauszufinden, die gemeinsam zu einer maximalen Reichweite führen. So könnte es zum Beispiel sein, dass ein Anbieter eines Food-Produktes die Geschmacksvarianten finden möchte, die den größtmöglichen Käuferkreis ergeben. Eine denkbare Aufgabenstellung dabei wäre, aus 10 verschiedenen Geschmacksrichtungen diejenigen 5 zu identifizieren, die gemeinsam zur größten Anzahl…

Zwölf Anzeichen, dass du offene Antworten nicht mehr mit Excel codieren solltest

Du stellst fest, dass die Codes irgendwie nicht mehr zu den O-Tönen passen. Excel ist keine Datenbank. Eine falsche Sortierung, und die gesamte Datenintegrität ist zerstört. Du weißt jetzt gerade nicht, welcher Codierer welche Datei zum Codieren bekommen hat. Versuche einmal, einen größeren Datenbestand parallel von mehreren Codierern bearbeiten zu lassen – das Zusammenfügen der einzelnen Dateien kann länger dauern als die eigentliche Codierung…  Anuphab meldet sich bei dir. weil er die thailändischen Texte auf…

Fragebogen-Scripting als Design

Fragebögen in der Marktforschung können einfach, uniform und langweilig aussehen. Profis wünschen sich den Fragebogen 2017 so: im Corporate Design des jeweiligen Kunden, mit Illustrationen und Videos, animativ und dynamisch, um die Befragten zum Mitmachen und Durchhalten zu motivieren, und natürlich im Responsive Design. Der anspruchsvolle Marktforscher, der seine Fragbogen nicht im einfachen DIY programmieren, sondern nach seinen Wünschen und Ansprüchen designed erhalten will, erwartet einen persönlichen Ansprechpartner, das Design durch einen Profi, der das…

10 Skills für eine agile Marktforschung

Der Online-Fragebogen als Touchpoint Die Qualitätsansprüche an das grafische Design Ihres Fragebogens sollten jenen in nichts nachstehen, die Sie auch an alle anderen Touchpoints legen, Das Auge „füllt immer mit aus“. Gute Software bietet heute alle Möglichkeiten, jedes Corporate Design in Online-Erhebungen und Offline-Fragebögen auf allen Devices perfekt in Szene zu setzen, Bilder und Videos akkurat zu integrieren und jede Fragebogenseite als dynamische Website zu realisieren. Präferenzanalysen mit den passenden Tools Umfragetools können an ihre Grenzen…

In the Service of Responsive Design

Responsive Design (auch Agnostic Design genannt) ist ein Buzz Word, das in der Marktforschung das Verhalten von Online- und App-Fragebögen auf unterschiedlichen Devices beschreibt. Gemeint ist damit, dass sich die Darstellung an die Displaygröße und die Ausrichtung des Smartphones oder Tablets anpasst. Das Gesamtlayout darf hierbei aber nicht darunter leiden, das bedeutet beispielsweise, Fluchtlinien müssen eingehalten werden, Abbildungen dürfen nicht „aus dem Bild laufen“, Bedienelemente sollen nicht mikroskopisch verkleinert werden. Last but not least geht es auch immer öfter…

Paper-Pencil-Feedback scannen XXL

Wenn´s mal etwas mehr sein darf: Manchmal muss es eben doch Paper-Pencil sein: schriftliche Befragungen machen rund 8 % aller quantitativen Studien in Deutschland aus. Das entspricht mehreren Millionen Fragebögen, die jährlich im Rahmen von Mitarbeiterbefragungen, Gäste- und Teilnehmer-Feedback, Erhebungen zum Mediennutzungsverhalten und Befragungen von Kindern und Jugendlichen handschriftlich ausgefüllt werden. Einige der notwendigen Prozessschritte dieser Erhebungsform werden typischerweise an Dienstleister ausgelagert, etwa der Druck der Fragebögen, der Versand, das Retouren-Management, die Erfassung usw. Diese…

Paper-Pencil ist tot. Es lebe Paper-Pencil!

Die Statistik zeigt, dass der Anteil schriftlicher Erhebungen in 2014 und 2015 wieder leicht zugelegt hat. Er liegt jetzt bei gut 8% aller Interviews in Deutschland, nachdem er in 2000 vor dem Online-Run bei gut 20% gelegen hatte und dann auf unter 6% abgerutscht war. Allein von den im ADM (Jahresbericht 2015) organisierten Instituten wurden im Jahr 2015 rund 1,7 Mio. Interviews per Paper-Pencil erhoben. IfaD hat mit seinen Auswertungsservices im vergangenen Jahr allein rund 200.000 Fragebögen gescannt,…

Eye Tracking: Because Your Eyes Don’t Lie

Eye-Tracking zur Aufzeichnung von Blickbewegungen kommt in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen zum Einsatz: in der Leseforschung, in der klinischen bzw. kognitiven Linguistik, in den Neurowissenschaften, in der Psychologie und hier insbesondere in der Werbepsychologie. Letztere sucht im Bereich der Wirtschaftspsychologie die Effizienz von Werbung zu steigern. Werbung, die im Sinne des Werbetreibenden positiv wirkt, übt Einfluss auf das Erleben und Verhalten des Betrachters aus. Im günstigsten Fall werden Kaufmotive und Kaufentscheidungen zugunsten des beworbenen Produktes beeinflusst….

Das CRISP-Modell in der Marktforschungs-Praxis

Trends und Entwicklungen in der Marktforschungspraxis werden nicht selten genährt von dem technischen Fortschritt der Digitalisierung. Das liegt in der Natur der Sache, denn ein relevanter Bestandteil insbesondere der quantitativen Marktforschung besteht eben in der Erhebung, Verarbeitung und Analyse von Daten. Diesem Prozess liegt das Prinzip der Generierung von Hypothesen und ihrer statistischen Überprüfung zugrunde. Ein Beispiel dafür, dass nicht jede datenbasierte Forschung diesem Prinzip folgt, ist das Data Mining, also das hypothesenfreie Datenschürfen in…

Komplexes Codieren leicht gemacht mit Codegruppen

Bei der Konzeption von Codeplänen steht man immer wieder mal vor dem gleichen Problem: Die Antworten der Probanden fallen so differenziert aus, dass der Codeplan bei Berücksichtigung aller relevanten Aspekte zu lang und damit unübersichtlich wird. Wäre es nicht hilfreich, in einem solchen Fall die Codes mehrstufig zusammensetzen zu können? Das Codingtool „CIScode“ bietet diese Möglichkeit mithilfe von Codegruppen, bei denen jeweils Schritt für Schritt nur der gerade inhaltlich benötigte Codeplan angezeigt wird. Einfach in…

Sonstiges, und zwar: Codierung integriert wertvolle qualitative Inhalte in quantitative Studien

Kaum ein quantitativer Fragebogen kommt ohne offene Fragen aus, in denen die Umfrageteilnehmer Freitext eingeben können. Während die Auswertung geschlossenen Fragen im Live-Tabellenband oder Dashboard sofort nach Feldstart abgerufen werden kann, müssen die offenen Äußerungen zunächst gesichtet, dann kategorisiert und schließlich codiert werden. „Codieren ist nicht sexy“, meint vielleicht deshalb Marcus Müller (Leiter Codierung bei IfaD), mit dem ich mich vor diesem Blogbeitrag unterhalten habe. Das Coding wird wahrscheinlich nicht selten unterschätzt, denn mit den…