Adaptive Choice Based Conjoint (ACBC)


Ziel des Adaptive Choice Based Conjoint

Das Adaptive Choice Based Conjoint (ACBC) versucht, die Vorteile der klassischen adaptiven und der wahlbasierten Ansätze zu verbinden und die Nachteile zu minimieren.

Wie der Name schon sagt, reagiert das Verfahren auf die Antworten der Befragten. Ein ACBC besteht aus verschiedenen Phasen, deren Inhalte von den Angaben in vorausgehenden Fragen abhängen.

Die Phasen des ACBC

1. BYO (Build Your Own) Section

Jeder Befragte stellt aus den vorgegebenen Ausprägungen sein präferiertes Produkt zusammen.

2. Screening Section

Das zuvor zusammengestellte Produkt dient als Grundlage für die Definition weiterer Produkte, die in einzelnen Levels abweichen. Der Befragte gibt für jedes dieser Produkte an, ob es in Frage kommt oder nicht.

Auf Grundlage dieser Antworten wird bestimmt, ob der Befragte bestimmte Eigenschaften akzeptiert oder nicht. Für diese Must haves / Unacceptables wird noch einmal explizit gefragt, ob sie wirklich vorhanden sein müssen bzw. auf keinen Fall vorhanden sein dürfen.

3. Entscheidungsfragen

Die in der Screening-Phase akzeptierten Produkte werden in Gruppen vorgelegt und der Befragte wählt jeweils das am meisten präferierte aus (klassische CBC-Wahlaufgaben ohne None-Option). Diese Auswahl wird so lange wiederholt, bis das beste Produkt (Winning Concept) feststeht.

Neben diesen 3 Pflichtphasen gibt es die Möglichkeit, eine Abwahlphase voranzustellen bzw. Kalibrierungen durchzuführen.

Vorteile

  • Die vorgelegten Konzepte sind relevant für den Befragten.
  • Durch die unterschiedlichen Phasen wird das Interview für den Befragten interessanter.
  • Die Befragten haben die Chance, irrelevante Merkmale auszuschließen.

Nachteile

  • Das Interview dauert deutlich länger als eine CBC-Befragung und auch länger als ein adaptives Conjoint (zwei- bis dreifache Befragungszeit).
  • Dadurch erhöhen sich die Durchführungskosten und die Belastung des Befragten, der sich lange auf ein komplexes Thema konzentrieren muss.

Ansprechpartnerin Adaptive Choice Based Conjoint

Anneke Schwier
+ 49 40 25 17 13 26
aschwier@ifad.de